Schlagwortarchiv für: selbstliebe

Akzeptiere und umarme die Fülle deines geilen Lebens

Stell dir vor, du stehst am Eingang eines üppigen, wilden Gartens voller Farben und Düfte, bereit für deine Erkundung. Doch man hat dir beigebracht, wahren Wert außerhalb, in Zahlen, Status und Erfolgen, zu suchen. Kultur, Erziehung und Gesellschaft hindern uns oft daran, die Fülle des Lebens zu sehen und anzunehmen.

Seit unserer Kindheit lenken Systeme unseren Blick auf das Messbare und Materielle. „Strebe und erreiche mehr, sei mehr“, flüstert die Gesellschaft, während sie die leisen Stimmen unserer tiefen Sehnsüchte übertönt. Diese Sehnsüchte nach Sinn und echter Verbindung gehen im Alltagslärm unter, verstärkt durch Kultur und Erziehung.

Tantra und Advaita Vedanta zeigen uns, dass wahre Fülle in der Verbindung mit unserem Selbst und dem Universum liegt, nicht in äußeren Erfolgen. Wie findest du diese Verbindung, wenn Ablenkungen lauern? Die Antwort liegt in dir. Es erfordert den Mut, tiefer zu schauen und gegen den Strom zu schwimmen, weg von deinem inneren Garten.

„Du machst so viele lustige Sachen“, höre ich oft. Und das ist absolut wahr. Aber das war nicht immer so. Ich folgte lange, was andere von mir wollten oder erwarteten, um Liebe zu finden. Das war natürlich nicht der Fall. Du bekommst höchstens Wertschätzung. Außerdem beraubst du dich selbst um etwas, nämlich um die Liebe zu dir selbst. Jene Liebe, mit der alles beginnt und die jede andere Liebe als Nährboden braucht. Erst als ich dies erkannte, sah ich die Großzügigkeit des Lebens und die Chancen vor mir. Ich stoppte, mich durch Glaubenssätze zu limitieren.

Als ich das begriffen hatte, begann ich zu erkennen, wie großzügig das Leben ist und wie viele Chancen es uns zu Füßen legt. Ich begriff, dass ich einfach nur „Ja“ sagen musste. Ich hörte auf, mich mit Glaubenssätzen wie „Das ist übertrieben“, „Vielleicht später“, „Andere werden darauf negativ reagieren“ oder „Wenn ich das tue, werden mich andere verlassen“ zu hemmen. 

Und das stimmt natürlich zum Teil. Manche Leute haben den Kontakt abgebrochen, und manchmal bin ich selbst nicht in Kontakt geblieben. Und das ist völlig in Ordnung, denn so bin ich meinem Wesen viel näher gekommen. Und – oh Wunder – andere Menschen sind zu mir gekommen. Menschen, die mich so lieben, wie ich wirklich bin. Es geht um das „Sein“ und nicht um das „Tun“. Ich muss mich nicht mehr mit kleinen Schritten und großen Anstrengungen begnügen, auf dem Weg zum Erfolg in einem Leben, das nicht meines ist. Und indem ich so lebe, kann ich das Leben selbst umarmen, mein geiles Leben. 

Die Herausforderung besteht darin, uns von den Fesseln zu befreien, die uns zurückhalten. Frage dich selbst: Welche Glaubenssätze und welche Erwartungen, die dir von Kultur, Erziehung und Gesellschaft auferlegt wurden, hindern mich daran, die Fülle des Lebens zu leben? Erkenne, dass viele dieser Überzeugungen nicht deine eigenen sind, sondern dir von außen aufgezwungen wurden.

Wir dürfen die Praxis der Achtsamkeit und der inneren Erkundung umarmen. Wir können lernen, im gegenwärtigen Moment präsent zu sein, die Schönheit in den kleinen Dingen zu sehen und die tiefe Freude zu spüren, die aus der wahren Verbindung mit dem Leben entsteht. Dieser Weg erfordert Mut, denn er bedeutet, dich von den Erwartungen zu lösen, die andere an dich stellen, und stattdessen deinem eigenen Weg zu folgen.

Die Fülle des Lebens wartet darauf, von dir entdeckt zu werden. Sie liegt nicht in dem, was du besitzt oder erreichst, sondern in der Tiefe deines Seins und deiner Verbindung mit allem, was ist. Befreie dich von den Ketten, die dich zurückhalten, und tritt hinaus in den Garten deines Lebens, um die unendliche Schönheit und Fülle zu erleben, die dich umgibt.

Es ist Zeit, dich zu befreien und die Fülle des Lebens mit offenen Armen zu empfangen. Es ist Zeit “ja” zu sagen zu den vielen Angeboten des Lebens.  Sei mutig, sei neugierig und erlaube dir, das wundervolle Abenteuer zu erleben, das das Leben wirklich ist.

Betritt jetzt diesen üppigen, wilden Garten voller Farben und Düfte. Genieße alles, was er dir zu bieten hat. Spüre die Sonne, genieße den Regen. Nimm Musikunterricht, male, mach Fotos. Lerne zu tanzen. Umarme diesen Mann, diese Frau. Schenke dir diese Reise. Kaufe das Parfüm. Und lächle dich selbst an. Es ist alles für dich da.

Es ist jetzt Zeit, dein geiles Leben zu leben.

Foto © merla stock.adobe.com

Schlagwortarchiv für: selbstliebe

Ich lieb mich nicht, du liebst dich nicht – ein tantrischer Weg zur Selbstliebe

Wenn du das Gefühl hast, dass es eine Herausforderung ist, dich selbst zu lieben oder dir das Schöne im Leben zu gönnen, dann ist dieses Seminar besonders für dich. Es bietet dir einen sicheren Raum, um die Gründe zu erkunden, die dich vielleicht daran hindern, dich voll und ganz anzunehmen. Hier kannst du lernen, wie du negative Gedankenmuster durchbrichst und dir selbst die Liebe und Aufmerksamkeit schenkst, die du verdienst.

Das Wochenendseminar „Ich lieb mich nicht, du liebst dich nicht“ lädt dich auf die Reise zur Selbstliebe und inneren Heilung ein. Wir werden oft von äußeren Erwartungen und sozialem Druck beeinflusst. Wir verlieren manchmal den Kontakt zu unserem wahren Selbst. Dieses Seminar ist eine Einladung, diesen Kontakt wiederherzustellen, dich selbst in deiner vollen Pracht zu erkennen und zu lieben.

Dieses Seminar ist auch eine wunderbare Gelegenheit, um Tantra und unsere Schule kennenzulernen. Egal, ob du bereits Erfahrung mit Tantra hast oder zum ersten Mal mit dieser wundervollen Praxis in Berührung kommst, dieses Wochenende wird dir neue Perspektiven und Herangehensweisen eröffnen, um ein erfüllteres Leben zu führen.


Was dich erwartet

Begib dich auf eine transformative Reise der Selbstliebe und persönlichen Entfaltung beim Tantraseminar „Ich lieb mich nicht, du liebst dich nicht“. Dieses Wochenendseminar lädt dich ein, in die Tiefen deiner eigenen Emotionalität und Spiritualität einzutauchen. Durch die Prinzipien des Tantra wirst du lernen, wie du dich selbst besser annehmen und lieben kannst.

In einem sicheren und unterstützenden Raum wirst du an verschiedenen Übungen teilnehmen, die darauf ausgerichtet sind, deine Selbstwahrnehmung zu stärken und emotionale Blockaden zu lösen. Unsere erfahrenen Lehrer führen dich durch Meditationen, Achtsamkeitspraktiken und energetische Übungen, die speziell darauf abgestimmt sind, deine innere Balance und Harmonie zu fördern.

Das Seminar bietet auch Raum für tiefgehende Gespräche und Reflexionen, in denen du lernst, deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche besser zu verstehen und auszudrücken. Du wirst entdecken, wie du eine liebevolle Beziehung zu dir selbst aufbauen kannst, die die Basis für alle weiteren Beziehungen in deinem Leben bildet.


Für wen ist dieses Seminar geeignet

Dieses Seminar ist für jeden geeignet, der den Wunsch verspürt, die Beziehung zu sich selbst zu vertiefen und zu verbessern. Es spielt keine Rolle, ob du neu in der Welt des Tantra bist oder bereits Erfahrungen in diesem Bereich hast. Wenn du das Gefühl hast, dass Selbstzweifel oder negative Selbstwahrnehmungen dein Leben beeinträchtigen, wirst du in diesem Seminar wertvolle Werkzeuge und Einsichten finden.

Es ist besonders geeignet für Menschen, die sich oft in der Fürsorge für andere verlieren und dabei vergessen, sich selbst die notwendige Liebe und Aufmerksamkeit zu schenken. Auch wenn du Schwierigkeiten hast, Liebe und Wertschätzung von anderen anzunehmen, bietet dieses Seminar einen sicheren Rahmen, um an diesen Themen zu arbeiten.


Dein Nutzen

Durch deine Teilnahme am Seminar „Ich lieb mich nicht, du liebst dich nicht“ wirst du zahlreiche Vorteile erfahren. Hier sind einige der wichtigsten:

  • Erhöhtes Selbstbewusstsein und Selbstakzeptanz: Lerne, dich selbst in einem neuen Licht zu sehen und anzunehmen, wer du wirklich bist.
  • Befreiung von emotionalen Blockaden: Entdecke Wege, um alte Wunden zu heilen und dich von negativen Glaubenssätzen zu befreien.
  • Tiefere emotionale Verbindungen: Verbessere deine Fähigkeit, echte und bedeutsame Beziehungen zu anderen aufzubauen, indem du zunächst eine solide Beziehung zu dir selbst entwickelst.
  • Gesteigerte Lebensfreude: Finde durch Tantra neue Wege, Freude und Zufriedenheit in deinem Leben zu erfahren.
  • Tools für den Alltag: Erhalte praktische Übungen und Techniken, die du in deinem täglichen Leben anwenden kannst, um ein beständiges Gefühl der Selbstliebe zu kultivieren.

Seminarleitung

Marc van Daele

Tantralehrer und Gründer von Kama Tantra.

  • Brüssel
Kathrin Cornetz

Psychotherapeutin i.A. und Co-Leiterin bei Kama Tantra

  • Potsdam


Seminarort

Seminarraum Etage 3

Das Therapiezentrum Etage 3 wurde mit der Idee gegründet, einen Ort zu schaffen, an dem ein jeder von der holistischen Sichtweise und Behandlung durch verschiedene Konzepte und Therapieformen profitiert. Auf 225 m² gibt es mehrere verschiedene Praxen mit unterschiedlichen Therapiefeldern.

Potsdam, mit seiner harmonischen Verbindung von kultureller Pracht und natürlicher Schönheit, bietet den idealen Rahmen für ein Tantraseminar.


Kosten

Seminargebühr: 270 € – Frühbucher-Tarif bis 30 Juni 240 €
(Verpflegung und Unterkunft nicht einbegriffen)

Wir finden es wichtig, dass auch Menschen in einer prekären finanziellen Situation an unseren Seminaren teilnehmen können. Deshalb bieten wir bei unseren Veranstaltungen immer einen Platz zu einem ermäßigten Preis an. Wenn du glaubst, dass du dafür in Frage kommst, kontaktiere uns bitte.

Tee und Wasser sowie kleinere Snacks für zwischendurch gibt es vor Ort. Mittags wird es eine lange Mittagspause geben, in der du entweder selbst Mitgebrachtes im Seminarraum essen kannst, oder du nutzt die umliegenden Restaurants und Co., um dich zu stärken.


Anmeldung

Alle Anmeldungen sind verbindlich. Bevor du dich für ein Seminar anmeldest, lies bitte die Stornierungsbedingungen und den Verhaltenskodex von Kama Tantra.

Melde dich jetzt an mit unserer Ticketmodule  und mache den ersten Schritt auf dem Weg zu einem ausgeglicheneren und erfüllteren Leben.

 

Ich lieb mich nicht, du liebst dich nicht – ein tantrischer Weg zur Selbstliebe

Wenn du das Gefühl hast, dass es eine Herausforderung ist, dich selbst zu lieben oder dir das Schöne im Leben zu gönnen, dann ist dieses Seminar besonders für dich. Es bietet dir einen sicheren Raum, um die Gründe zu erkunden, die dich vielleicht daran hindern, dich voll und ganz anzunehmen. Hier kannst du lernen, wie du negative Gedankenmuster durchbrichst und dir selbst die Liebe und Aufmerksamkeit schenkst, die du verdienst.

Das Wochenendseminar „Ich lieb mich nicht, du liebst dich nicht“ lädt dich auf die Reise zur Selbstliebe und inneren Heilung ein. Wir werden oft von äußeren Erwartungen und sozialem Druck beeinflusst. Wir verlieren manchmal den Kontakt zu unserem wahren Selbst. Dieses Seminar ist eine Einladung, diesen Kontakt wiederherzustellen, dich selbst in deiner vollen Pracht zu erkennen und zu lieben.

Dieses Seminar ist auch eine wunderbare Gelegenheit, um Tantra und unsere Schule kennenzulernen. Egal, ob du bereits Erfahrung mit Tantra hast oder zum ersten Mal mit dieser wundervollen Praxis in Berührung kommst, dieses Wochenende wird dir neue Perspektiven und Herangehensweisen eröffnen, um ein erfüllteres Leben zu führen.


Was dich erwartet

Begib dich auf eine transformative Reise der Selbstliebe und persönlichen Entfaltung beim Tantraseminar „Ich lieb mich nicht, du liebst dich nicht“. Dieses Wochenendseminar lädt dich ein, in die Tiefen deiner eigenen Emotionalität und Spiritualität einzutauchen. Durch die Prinzipien des Tantra wirst du lernen, wie du dich selbst besser annehmen und lieben kannst.

In einem sicheren und unterstützenden Raum wirst du an verschiedenen Übungen teilnehmen, die darauf ausgerichtet sind, deine Selbstwahrnehmung zu stärken und emotionale Blockaden zu lösen. Unsere erfahrenen Lehrer führen dich durch Meditationen, Achtsamkeitspraktiken und energetische Übungen, die speziell darauf abgestimmt sind, deine innere Balance und Harmonie zu fördern.

Das Seminar bietet auch Raum für tiefgehende Gespräche und Reflexionen, in denen du lernst, deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche besser zu verstehen und auszudrücken. Du wirst entdecken, wie du eine liebevolle Beziehung zu dir selbst aufbauen kannst, die die Basis für alle weiteren Beziehungen in deinem Leben bildet.


Für wen ist dieses Seminar geeignet

Dieses Seminar ist für jeden geeignet, der den Wunsch verspürt, die Beziehung zu sich selbst zu vertiefen und zu verbessern. Es spielt keine Rolle, ob du neu in der Welt des Tantra bist oder bereits Erfahrungen in diesem Bereich hast. Wenn du das Gefühl hast, dass Selbstzweifel oder negative Selbstwahrnehmungen dein Leben beeinträchtigen, wirst du in diesem Seminar wertvolle Werkzeuge und Einsichten finden.

Es ist besonders geeignet für Menschen, die sich oft in der Fürsorge für andere verlieren und dabei vergessen, sich selbst die notwendige Liebe und Aufmerksamkeit zu schenken. Auch wenn du Schwierigkeiten hast, Liebe und Wertschätzung von anderen anzunehmen, bietet dieses Seminar einen sicheren Rahmen, um an diesen Themen zu arbeiten.

 


Dein Nutzen

Durch deine Teilnahme am Seminar „Ich lieb mich nicht, du liebst dich nicht“ wirst du zahlreiche Vorteile erfahren. Hier sind einige der wichtigsten:

  • Erhöhtes Selbstbewusstsein und Selbstakzeptanz: Lerne, dich selbst in einem neuen Licht zu sehen und anzunehmen, wer du wirklich bist.
  • Befreiung von emotionalen Blockaden: Entdecke Wege, um alte Wunden zu heilen und dich von negativen Glaubenssätzen zu befreien.
  • Tiefere emotionale Verbindungen: Verbessere deine Fähigkeit, echte und bedeutsame Beziehungen zu anderen aufzubauen, indem du zunächst eine solide Beziehung zu dir selbst entwickelst.
  • Gesteigerte Lebensfreude: Finde durch Tantra neue Wege, Freude und Zufriedenheit in deinem Leben zu erfahren.
  • Tools für den Alltag: Erhalte praktische Übungen und Techniken, die du in deinem täglichen Leben anwenden kannst, um ein beständiges Gefühl der Selbstliebe zu kultivieren.

Seminarleitung

Marc van Daele

Tantralehrer und Gründer von Kama Tantra.

  • Brüssel
Kathrin Cornetz

Psychotherapeutin i.A. und Co-Leiterin bei Kama Tantra

  • Potsdam


Seminarort

Yogaraum Tajet Garden Köln

Tajet Garden

Alteburger Straße 250
Köln, Nordrhein-Westfalen
50968 Deutschland


Kosten

Seminargebühr: 270 € – Frühbucher-Tarif bis 30 Juni 240 €
(Verpflegung und Unterkunft nicht einbegriffen)

Wir finden es wichtig, dass auch Menschen in einer prekären finanziellen Situation an unseren Seminaren teilnehmen können. Deshalb bieten wir bei unseren Veranstaltungen immer einen Platz zu einem ermäßigten Preis an. Wenn du glaubst, dass du dafür in Frage kommst, kontaktiere uns bitte.

Tee und Wasser sowie kleinere Snacks für zwischendurch gibt es vor Ort. Mittags wird es eine lange Mittagspause geben, in der du entweder selbst Mitgebrachtes im Seminarraum essen kannst, oder du nutzt die umliegenden Restaurants und Co., um dich zu stärken.

Wer möchte, kann gegen einen Aufpreis von 20 € pro Nacht im Seminarraum übernachten.


Anmeldung

Alle Anmeldungen sind verbindlich. Bevor du dich für ein Seminar anmeldest, lies bitte die Stornierungsbedingungen und den Verhaltenskodex von Kama Tantra.

Melde dich jetzt an mit unserer Ticketmodule  und mache den ersten Schritt auf dem Weg zu einem ausgeglicheneren und erfüllteren Leben.